2mg iv dilauded 25mg of phenergan for migraine phenergan 25 mg tablets no morning sickness anymore with unisom unisom sleeping tablet gluton can i take unisom with mucinex d phenergan 50mg first time

Babybody Checkliste

Bei der Kleidung für Ihr Baby fängt es schon mit der Größe an. Vor allem ein Babybody sollte nicht zu groß und nicht zu klein sein. Bei zu großen Kleidungsstücken können z.B. die kleinen Hände steckenbleiben und das mögen die meisten Babys gar nicht. Und wenn Kleidung nicht ordentlich anliegt fängt Ihr Baby sehr schnell an zu frieren. Zu kleine Kleidung kann drücken, scheuern, zwicken und die Bewegungsfreiheit einschränken.

Ein Babybody sollte bequem sein

Die meisten Babys hassen es, wenn Sie was über den Kopf gezogen bekommen. Für den Anfang eignen sich daher Wickelbodys besonders gut. Der Rest der Nabelschnur wird auch so geschont, als wenn Sie dauernd von unten nach oben ausziehen müssen, wenn Ihr Baby mal gespuckt oder dergleichen hat. Natürlich können sie trotzdem Bodys nehmen die über den Kopf gehen. Da empfiehlt es sich am besten die Bodys mit Druckknöpfe oder mit sehr weitem Halsausschnitt. Am Rücken oder auf der Seite sollten sich keine Druckknöpfe befinden, da durch das anfängliche Liegen Druckstellen entstehen können oder sie scheuern die empfindliche Haut auf. Auch Accessoires wie Bändchen, Kordeln oder Schnüre gehören nicht an Bodys! Schmuckelemente sind auch eine Gefahr für Ihr Baby, da diese verschluckt werden können.

Welches Material ist für einen Babybody am besten?

Der Body sollte atmungsaktiv sein. Dafür eignen sich Naturmaterialien wie Baumwolle, Wolle und Seide. Wolle und Seiden nehmen Feuchtigkeit gut auf, ohne sich Nass anzufühlen. Baumwolle hingegen ist sehr robust und strapazierfähig. Kunstfaser sollten sie auf jeden Fall vermeiden. In ihnen staut sich die Wärme und kann sehr schnell zu einem Hitzschlag führen. Die Kleidung sollte auch schadstofffrei sein. Natur oder Pastellfarbene Kleidungsstücke werden zudem mit weniger Chemikalien behandelt. Sollte Ihr Baby Neurodermitis haben empfiehlt sich gegebenenfalls schon getragene Kleidung, da diese schon weicher und somit angenehmer für Ihr Baby ist. Außerdem sollten Sie darauf achten das Druckknöpfe nickelfrei sind.

Das richtige Waschen

Neu gekaufte Kleidung sollte grundsätzlich vor dem ersten Tragen bei 60°C gewaschen werden. So entfernen Sie mögliche Schmutz und Chemikalienrückstände. Im Normalfall können Sie ganz normales Waschmittel für die Baby Kleidung benutzen. Sollten Sie allerdings unter Allergien leiden und möchten bei Ihrem Baby deswegen vorbeugen, gibt es spezielle unparfümierte Sensitiv – Waschmittel. Auf Weichspüler sollten sie allerdings verzichten. Diese enthalten oft Duftstoffe die zu Allergien führen können. Vor allem bei Bodys ist so die Gefahr gegeben, das diese durch die Haut aufgenommen werden. Stattdessen können Sie auch ganz wenig Obstessig dazu fügen. Dieser führt dazu das die Kleidung weicher wird und entfernt gleichzeitig nebenbei den Kalk aus der Maschine.

Secured By miniOrange