phenergan injection drousiness provigil modivation to work haedwr does phenergan make you restless united oxford provigil medical and payment policy modafinil

Babywippe Checkliste

Babywippen-Checkliste für die richtige Kaufentscheidung

Mit einem Säugling zu Hause sind frischgebackene Eltern ständig damit beschäftigt, ihr Kind herum zu tragen. Ein Baby liebt die Schaukelbewegungen in den Armen der Eltern. Sie erinnern das Baby an das sanfte Schaukeln im Mutterleib, das es neun Monate lang genießen durfte. Auf Dauer kann es aber sehr anstrengend werden, den Sprössling immer bei sich zu haben. Eine Babywippe kann den Alltag mit dem neuen Familienmitglied ungemein erleichtern. Doch worauf sollte man bei solch einem Kauf eigentlich achten?

Material und Verarbeitung

Viele Eltern sind sich beim Kauf einer Babywippe und bei der Wahl des passenden Modells meist sehr unschlüssig. Was ist das Beste für das Baby? Welche Materialien sind bedenkenlos für mein Kind? Wie sorge ich für maximale Sicherheit?

Die Unterschiede der einzelnen Wippenmodelle beginnen bereits beim Gestell. So können Gestelle aus Metall oder auch aus Kunststoff sein. Besser wäre in diesem Fall eine Wippe aus Metall mit gummierten Füßen – diese sorgen für einen sicheren Stand.

Sehr wichtig sind bei Wippen auch die Bezüge sowie die Polster der Liegefläche. Je nach Modell kann es sich bei den Materialien bei einigen Wippen bei der Oberfläche um Baumwolle , Bio-Baumwolle, Polyester, Kunsterleder handeln. Das Innenleben besteht aus, Metall, Holz oder Plastik.

Dabei ist Bio-Baumwolle natürlich am besten, da das Baby selbst an heißen Sommertagen nicht zu sehr schwitzt und das gute Gefühl bleibt, nur die besten Materialien verwendet zu haben. Auch ist es empfehlenswert, bei der Herstellerbeschreibung auf allergenfreie Stoffe zu achten.

Sicherheit und Zertifizierung

Der Sicherheitsaspekt sollte eine wichtige Rolle bei einem Kauf spielen. Nur das Beste ist in dieser Hinsicht gut genug. Um eine entsprechende Einschätzung treffen zu können, sind bestimmte Qualitätssiegel hilfreich. Dabei kann es sich um TÜV-Zertifikate handeln, um gute Noten bei der Stiftung Warentest oder auch um das GS-Siegel. Auch der Öko-Test-Siegel ermöglicht Rückschlüsse auf die Qualität eines Produktes.

Maße und Gewicht

Die einzelnen Wippenmodelle können in Größe und Gewicht variieren. Die meisten von ihnen sind für Kinder bis 36 Monaten und bis zu neun Kilogramm geeignet. Bei einigen Wippen ist es möglich, diese später in eine Art Hochstuhl umzuwandeln und auf diese Weise noch länger zu nutzen. Ebenfalls von Bedeutung ist der Gurt der Wippe, denn dieser soll bequem sein und Stürze verhindern. Gepolsterte Drei-Punkt-Gurte haben sich in dieser Hinsicht in der Praxis besonders gut bewährt. Praktisch ist auch eine Liegefläche, die sich auf verschiedene Neigungswinkel einstellen lässt. Das sorgt für zusätzlichen Komfort des Babys.

Ausstattung und Extras

Auch hier gibt es modellabhängige Unterschiede. Neben den Standardausführungen gibt es Luxuswippen, die das Kind eigenständig in den Schlaf schaukeln. Bei anderen ist ein Spielbogen inklusive oder auch musikalische Ablenkung. Es gibt sogar Wippen, die Eltern über Bluetooth steuern können. In dieser Hinsicht kann jeder selbst für sich entscheiden, welche Extras dabei sein sollten. Oftmals muss man das Zubehör nämlich separat bestellen- und das schlägt sich im Preis nieder. Was die Preise angeht so sind auch sie ganz unterschiedlich. Angefangen bei knapp 25 Euro kann der Preis auch auf bis zu 270 Euro steigen. Kommt ganz drauf an, welche Wippe es sein soll.

Es kann ganz schön schwer sein, sich für das richtige Modell zu entscheiden. Wer sich allerdings an unsere Checkliste hält und sich die Zeit nimmt, unterschiedliche Modelle zu vergleichen, wird mit Sicherheit schon bald die perfekte Wippe für den kleinen Liebling finden.

Secured By miniOrange