Sommerbaby Checkliste

Checkliste Sommerbaby

Grundsätzlich können Sie sich an die Checkliste Babyerstausstattung auf der Startseite orientiere, denn vieles wird schon in der allegemeinen Checkliste erwähnt. Für Sommerbabys gibt es aber ein paar Dinge die Du zusätzlich beachten solltest und auch schon besorgt haben solltest wenn Du ein Sommerbaby erwartest. Für Winterbabys haben wir auch eine Checkliste für die Erstausstattung parat.

Wir empfehlen dieses Baby Pflege Set welches gerade um 27% billiger angeboten wird. Greifen Sie zu bevor sich der Preis wieder erhöht.

Kleidung für dein Sommerbaby

Sommerbabys brauchen zusätzlich zur allgemeinen Checkliste eine Bekleidung die für den Sommer passend ist. Man sollte zwar auch auf einen etwas kälteren Sommer eingestellt sein, aber ein Baby sollte auch nicht so angzogen werden, dass es schwitzt bzw. der kleine Körper überhitzt. Mit der Hand kann man am Nacken fühlen, ob ein Baby unterkühlt ist oder z.B schwitzt.

Alle Textilien sollten vor der ersten Benutzung ein bis dreimal gewaschen werden, da dadurch eventuelle Schadstoffe reduziert bzw. entfernt werden.

  • 3-4 Bodys mit langen Ärmeln (Größe 56 bis 62)
  • 3-4 Bodys mit kurzen Ärmeln (Größe 56 bis 62)
  • 3-4 einteilige Schlafanzüge (Größe 56 bis 62)
  • 4 Strampler (2 dicker 2 dünner) (Größe 56 bis 62)
  • 4-6 Oberteile- Baby- Langarmshirts oder leichte Pullis
  • 1-2 Paar dünne Söckchen
  • 1-2 Paar dickere Söckchen
  • dünnere Strumphose
  • Babydecke
  • Dünne Fäustlinge (wenn es kalt werden sollte)
  • 2 dünne Baumwollmützen
  • 1 Sonnenhut
  • 1 Halstuch
Mit Sonnenhut, Sonnencreme und luftiger Kleidung geht es dem Sommerbaby sehr gut!

Mit Sonnenhut, Sonnencreme und luftiger Kleidung geht es dem Sommerbaby sehr gut!

Babyzimmereinrichtung für Sommerbabys

Hier verweisen wir gleich wieder auf die allgemeine Checkliste für werdende Eltern. Hier benötigt man unserer Meinung nach nicht zwischen Sommerbabys und Winterbabys unterscheiden.

Sommerbabypflege

Ein Sommerbaby braucht so wie auch zu anderen Jahreszeiten geborene Babys viel Zuneigung und Babypflege. Hier haben wir zusammengetragen, was Du für dein Sommerbaby für Babypflegeprodukte besorgen und daheim haben solltest.

Bei Windeln sollte man nicht unbedingt sparen!

Bei Windeln sollte man nicht unbedingt sparen!

  • Windeln in der richtigen Größe („Neugeborene“ bzw. „newborn“)
  • 20-30 Stoffwindeln zum Auswaschen falls gewünscht (sollte insgesamt Kosten sparen, ist aber nicht für jede Frau/Mann was)
  • Schwimmwindeln für das Babyschwimmen (gut geeignet für den Sommer)
  • Spucktücher aus Mullwindeln
  • Schnuller
  • Babyöl für die Gewährleistung einer nicht austrocknenden Babyhaut
  • Babyfeuchttücher bzw. Babypflegetücher
  • Sonnencreme mit LSF 50+ (sehr wichtig für den Sommer, ein Sonnenbrand muss unbedingt verhindert werden)
Babyöl und auch eine Wundcreme für den Babypopo sollten daheim nicht fehlen

Babyöl und auch eine Wundcreme für den Babypopo sollten daheim nicht fehlen

  • Wundschutzcreme für den Babypopo
  • Nasensauger (ist nicht unbedingt notwendig)
  • Badethermometer damit das Bad nicht zu kalt oder zu heiß für das Sommerbaby ist
  • Fieberthermometer
  • Babybadewanne bzw. Badeeimer
Eine Baby Nagelschere kann auch sehr sinnvoll sein!

Eine Baby Nagelschere kann gute Dienste leisten um die Fingernägel Ihres Sommerbabys kurz zu halten

  • Baby Nagelschere
  • Weiche Babyhaarbürste
  • Weiche Waschlappen um die verletzliche Babyhaut nicht zu verletzen
  • Badetücher mit Kapuze
  • Schwamm für weiche Babyhaut
  • Watte für Ohren und Nase (Keine Wattestäbchen verwenden, hohe Verletzungsgefahr!)

Alles für den Sommerbabyschlaf

Der Schlaf ist natürlich auch sehr wichtig und auch hier darf eine Checkliste nicht fehlen. Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass Du auf Decken und Kissen dem Baby zuliebe verzichten solltest, da das Risiko eines plötzlichen Kindstodes dadurch erhöht wird. Hier verweisen wir wieder auf unsere Startseite.

Mahlzeiten Sommerbaby (Stillen & Füttern)

Dein Baby muss natürlich auch genährt werden und das kann auf die altmodische Art beim Stillen passieren oder dadurch, dass Du dein Baby mit Säuglingsnahrung fütterst. Für beide Fälle haben wir wieder eine Checkliste auf der Startseite für Euch zusammen gestellt. Auch hier unterscheiden sich die Checklisten für Sommer- und Winterbaby nicht, daher wird wieder auf die Startseite verwiesen.

Mobil mit dem Baby im Sommer unterwegs

Da man mit dem Baby natürlich nicht immer zu Hause sitzen möchte gibt es heutzutage schon sehr viele Hilfmittel die einem dabei behilflich sind auch mit dem Baby mobil zu sein.

So ein alter Kinderwagen sollte es dann vielleicht doch nicht werden!

Den ältesten Kinderwagen sollte man für die Sommerfahrt eventuell nicht nehmen!

  • 1 Kinderwagen mit der Möglichkeit den Babybereich in Schatten zu hüllen
  • Babyschale zum Transportieren des Babys beim normalen Spazieren gehen
  • Autoschale bzw. Autositz ist sehr wichtig wenn Du das Baby im Auto transportieren möchtest
  • Tragetuch bzw. Tragesack
  • Eine Wickeltragetasche für die Wickelutensilien für unterwegs
  • Falls benutzte Windeln nicht weggeschmissen werden kann, sollte man sich für diesen Fall eine zusätzliche Windeltasche kaufen, die geruchsdicht verschloßen werden kann
  • Sonnenblende für das Auto ist im Sommer sehr wichtig, falls keine andere Möglichkeit besteht, dem Sommerbaby Schatten zu spenden
Ein Autositz nur für mich?!

Ein Autositz nur für mich?! Hier sollten Sie die Tests von Stiftung Warentest erwerben!

  • Regen- und Sonnenschutz für den Kinderwagen
  • Zubehör für den Kinderwagen wie z.B. einen Wagensack oder Moskitonetz (gerade in der Sommerzeit nicht unwichtig)
  • Reisebett für Reisen im Sommer
  • Isolierende Tasche bzw. Thermobox für die warmen Fläschchen
  • Babydecke bzw. Fusssack für den Kinderwagen
  • Wasserdichte Einlagen für den Kinderwagen